Centre Culture Régional
Dudelange opderschmelz

1a rue du centenaire
L-3475 Dudelange

09.02.2024

20h00
opderschmelz - Grand Auditoire

Ouverture des portes à 19h00

Prévente / Vorverkauf

25 € (+ FRAIS/VVK-GEBUHREN)

Caisse du soir /
Abendkasse

30 €

KULTURPASS: Entrée gratuite / Freier eintritt / Free Entry

  • FR
  • DE
  • EN
  • Die Londoner Band geht im Januar 2024 wieder auf Deutschlandtournee. Nach der letzten erfolgreichen Tour im Januar 2023 freuen sich WISHBONE ASH erneut gemeinsam mit ihren Fans zahlreiche Konzerte in Deutschland, Österreich, Dänemark, Norwegen, Schweiz und Luxemburg zu rocken.

    Gegründet wurde die Band 1969 in London, während der brodelnden Geburtsstunden der Progressive Rock Szene. WISHBONE ASH nutzten die fruchtbare musikalische Umgebung, produzierten einen unverwechselbaren Markensound melodischen Rocks und wurden so zu einer der einflussreichsten Gitarrenbands in der Geschichte des Rocks. Gleichermaßen inspiriert durch traditionellen britischen Folk, amerikanischen Jazz und R&B, erspielte die Band sich öffentliche Zustimmung und Kritikerlob. Energie und Melodie haben „The ASH“ zu einem schwer zu überbietenden Act gemacht, der aktuell durch eine neue Generation treuer Rockfans entdeckt wird. Über die Jahre hat die Band mit diversen musikalischen Genres experimentiert, von Folk, Blues und Jazz bis hin zu Pedal-to-the-Metal Rock und Electronica. Egal in welchem Stil, WISHBONE ASH’s unverkennbares Alleinstellungs- merkmal ist ihr Zusammenspiel zweier Leadgitarren, das unter anderem Bands wie Thin Lizzy, Lynyrd Skynyrd, Iron Maiden und Opeth beeinflusste. Mit ihrem Album „Argus“ schrieben sie Musikgeschichte.

    Gründungsmitglied und Leadsänger Andy Powell ist dabei gemeinsam mit Mark Abrahams an den Twin Lead Guitars zu erleben. Bassist Bob Skeat, seit 25 Jahren Bandmitglied, gibt gemeinsam mit Joe Crabtree, einem der besten britischen Drummer der jüngeren Generation, den Rhythmus vor. Anfang 2020 erschien, pünktlich zum 50-jährigen Gründungsjubiläum der Band, „Coat of Arms“ auf dem Label Steamhammer/SPV gefolgt von einer erfolgreichen Jubiläumstour, die gerade noch vor Beginn der Pandemie beendet werden konnte. Unter 12 Tracks bilden die beiden herausragenden Rockhymnen „Stand As One“ (inkl. Musikvideo) und „Back In The Day“ die Basis des von Kritik und Fans begeistert aufgenommenen Albums.