Centre Culture Régional
Dudelange opderschmelz

1a rue du centenaire
L-3475 Dudelange

06.08.2021

19h30
opderschmelz

Ouverture des portes à 18h30

Prévente / Vorverkauf

25 € (+ FRAIS/VVK-GEBUHREN)

Caisse du soir /
Abendkasse

30 €

KULTURPASS: Entrée gratuite / Freier eintritt / Free Entry

  • FR
  • DE
  • Belmondo Quintet

    Wer kennt die Brüder Belmondo nicht?

    Stéphane, großer Lyriker seines Instruments und einer der meistgeschätzten Trompeter diesseits des Atlantiks tritt würdig das Erbe von Chet Baker und Freddie Hubbard an. Lionel, der Saxofonist, ist unermüdlich, wenn es darum geht, Musik zu vereinen. Er bringt die Seelen von Lili Boulanger und Yusef Lateef zusammen, versöhnt den Geist von Coltrane mit französischen liturgischen Traditionen und trägt die Flamme des Jazz ins Herz des klassischen post-impressionistischen Universums. Seit mehr als einem Vierteljahrhundert haben diese beiden Ausnahmemusiker eine beeindruckende Anzahl von musikalischen Abenteuern erlebt, mit der bedingungslosen Unterstützung ihrer Band, die ihnen bis heute zur Seite stehen, ganz gleich, welche Richtung sie einschlagen.

     Das Ende der 1980er-Jahre wurde das Belmondo Quintett dank der engen Verbindung zwischen Lionel und Stéphane Belmondo gegründet, die seit Kindheitstagen zusammen musizieren. Seit den ersten Auftritten, sowohl auf der Bühne als auch auf ihren Platten hat sich die Gruppe einen Namen in der französischen Jazzszene gemacht. Sie verteidigte auf Biegen und Brechen das Recht, eine intensive und spirituelle Musik zu spielen, die resolut akustisch ist und die Konzepte des modernen Jazz, die von Künstlern wie Miles Davis, John Coltrane, Bill Evans und Wayne Shorter entwickelt wurden, in einen zeitgenössischen Kontext setzt.

    Ausgebildet durch strenges Lesen, Hören und Nachahmen sind die Brüder Belmondo seit sie denken können in eine Musik eingetaucht, die stark beeinflusst wurde durch ihren Vater Yvan, Saxofonist, Impresario und Pädagoge, der im Dezember 2019 verstorben ist. „Brotherhood“ ist das fünfte Album des Belmondo Quintetts. Es ist die Rückkehr einer Band, die im Laufe ihrer turbulenten Geschichte das Beste des französischen Jazz aufgenommen hat und somit Vorbild für mehrere Generationen französischer Musiker war und ist.

    Brotherhood wurde für eine Victoire du Jazz nominiert. 

    Lionel Belmondo, Tenorsaxofon, Sopransaxofon, Flöten
    Stéphane Belmondo, Trompete, Flügelhorn
    Laurent Fickelson, Klavier
    Sylvain Romano, Bass
    Tony Rabeson, Schlagzeug

    www.facebook.com/belmondoquintet

    ---

    ARA Sextet

    Ein zufälliges Treffen von sechs gleichgesinnten Musikern und Menschen für das gemeinsame länderübergreifende Projekt « Criss Cross Europe » im Jahr 2019 war der Startschuss für eine spannende Reise. Das ARA Sextet entwickelte sich schnell zu einer dynamischen und aufregenden Band, in der einige die talentiertesten und kreativsten jungen Köpfe aus Estland, Frankreich und Benelux vertreten sind. 

    Anneleen Boehme (B), Kontrabass
    Kirke Karja (EST), Klavier
    Bojan Z (FR), Keyboards
    Yuri Rhodenborgh (NL), Gitarre
    Pol Belardi (LUX), Vibraphon
    Mathieu Penot (FR), Schlagzeug

     www.facebook.com/Ara-Sextet-101677474513450