Centre Culture Régional
Dudelange opderschmelz

1a rue du centenaire
L-3475 Dudelange

10.03.2012

15h00
opderschmelz


Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf zieht nach langer Seefahrt mit ihrem Pferd und dem Affen Herrn Nilsson in die Villa Kunterbunt ein. Darüber freuen sich die braven Geschwister Annika und Thomas, denn Pippi ist super stark, herrlich unerzogen und lügt ganz wundervoll. Pippis Mutter starb, als sie noch ganz klein war und ihr Vater, ein Kapitän, ist fast immer unterwegs und segelt über die großen Meere. Pippi soll auf Tommy und Annika aufpassen, während deren Eltern in Urlaub sind - eine leichte Übung für das stärkste Mädchen der Welt. Doch dann erreicht die drei über Flaschenpost eine schreckliche Nachricht: Pippis Vater wird von Piraten gefangen gehalten! Die Freunde starten sofort eine waghalsige Rettungsaktion: Sie fliegen in Pippis Heißluftballon-Bett los in Richtung Südsee, wo sie es mit einer ganzen Piratenstadt aufnehmen müssen, um Kapitän Langstrumpf zu befreien... Nach der Uraufführung Pippi feiert Geburtstag wagen Pippi und das Theater auf Tour ein neues exklusives Abenteuer nach dem gleichnamigen Film. Ein Muss für alle großen und kleinen Pippi Fans! *** Astrid Lindgren Astrid Lindgren ist die beliebteste und berühmteste Kinderbuchautorin der Welt, weltweit beträgt die Gesamtauflage ihrer Bücher über 120 Millionen. Sie wurde 1907 im idyllischen Nas in Schweden geboren, wo sie im Kreise ihrer Geschwister eine überaus glückliche Kindheit verbrachte, der Grundstock für ihre späteren Bucherfolge. “Es ist überhaupt nicht nötig, eigene Kinder zu haben, um Kinderbücher schreiben zu können. Man muss nur selbst einmal Kind gewesen sein“, sagte Lindgren einmal. Für ihre mehr als siebzig Bilder-, Kinder- und Jugendbücher, die in 85 Sprachen übersetzt wurden, wurde sie u. a. mit folgenden Preisen ausgezeichnet: Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, Internationaler Jugendbuchpreis, Hans- Christian Andersen-Medaille, Große Goldmedaille der Schwedischen Akademie, Schwedischer Staatspreis für Literatur, Deutscher Jugendbuchpreis. 1994 erhielt sie den Ehrenpreis des alternativen Nobelpreises, damit wurde ihr lebenslanger Kampf für die Rechte der Kinder ausgezeichnet. Fast alle ihre Bücher, darunter die bekanntesten wie Pippi Langstrumpf (1945), Wir Kinder aus Bullerbü (1946), Mio, mein Mio (1954), Die Brüder Löwenherz (1973) und Ronja Räubertochter (1981), wurden auch für Film und Fernsehen adaptiert, wobei Astrid Lindgren die Drehbücher meistens selbst verfaßte. Auch für das Kindertheater schrieb sie die dramatisierten Fassungen meist selbst. Diese Bearbeitungen, die notwendigerweise nur Kernstücke aus den Romanvorlagen zur Darstellung bringen können, belegen Astrid Lindgrens humane Parteinahme für die Kinder dieser Welt. Astrid Lindgren starb am 28. Januar 2002 im Alter von 94 Jahren in Stockholm.