Centre Culture Régional
Dudelange opderschmelz

1a rue du centenaire
L-3475 Dudelange

20.04.2009

20h00
opderschmelz


Xu Fengxia, geboren 1963 in Shanghai, studierte mit großem Erfolg chinesische Zupfinstrumente. Danach arbeitete sie als Solistin im renommierten Orchester für Chinesische Musik in Shanghai und gab Solokonzerte auf bis zu vier Instrumenten u.a. in Singapur und Peking. Seit ihrer Übersiedlung nach Deutschland ist sie höchst erfolgreich in verschiedenen Bereichen tätig. Es kam zur Kooperation mit vielen renommierten Musikern der Jazz- und Improvisationsmusik wie Peter Kowald, Hamid Drake, Phil Minton, Joe Fonda, Günter Baby Sommer u.a. Sie war auf internationalen Jazzfestivals in Europa, den USA und Südkorea zu hören. Ausserdem machte sie sich als Interpretin von Werken zeitgenössischer Komponisten einen Namen. Sie spielte u.a.mit dem Nieuw Ensemble Amsterdam, der Bremer Kammerphilharmonie und dem BBC-Chor. Xu Fengxia entwickelte ihr Soloprogramm konsequent weiter. Die starken Einflüsse der chinesischen traditionellen Musik sind nach wie vor sehr präsent, stark einbezogen werden aber auch Elemente aus vielen Musikstilen. Mit dem Bassisten Joe Fonda und dem Drummer Günter Baby Sommer spielt Xu Fengxia eine rasante Mischung aus Jazz, asiatisch geprägten Improvisationen, afro-kubanischem Trommelfeuer, amerikanischem Blues mit Pekingopern-Touch und Klangbildern von seltsamer Schönheit. Joe Fonda spielte u.a. mit Archie Shepp, Chico Hamilton, Leo Smith, Gebhard Ullmann, Billy Bang. Joe Fonda ist für viele untrennbar mit der Jazzlegende Anthony Braxton verbunden. Immerhin hat er mit dem virtuosen Saxophonisten fünfzehn Jahre zusammengespielt und zahlreiche Platten mit hohem Repertoirewert aufgenommen. Joe Fonda leitet mit Michael J.Stevens die Fonda/Stevens Group, die durch zahlreiche Tourneen sich auch in Europa einen Namen gemacht hat. Joe Fonda ist im Vorsitz der Tri-Centric Foundation und wirkte bei einer Jazz-Peking-Oper von Fred Ho an der Oper in Brooklyn mit. Der profilierte Schlagzeuger Günter Baby Sommer ist einer der bedeutendsten Vertreter des zeitgenössischen europäischen Jazz. Er hat mit einem hoch individualisierten Schlaginstrumentarium eine unverwechselbare musikalische Sprache entwickelt. Sommer war einer der begehrtesten Spielpartner für alle wichtigen Musiker der europäischen Avantgarde und des Free Jazz. So führte ihn die Zusammenarbeit etwa mit Peter Brötzmann, Alexander von Schlippenbach, Evan Parker, Gianluigi Trovesi, Cecil Taylor, Anthony Braxton, auf alle wichtigen internationalen Festivals. Außergewöhnlich auch das reiche Werk mit Schriftstellern. Seit 1985 begleitete Sommer den Nobelpreisträger Günter Grass, aber auch Christa Wolf und Christoph Hein. Mittlerweile umfasst Sommers Diskografie über 90 Schallplatten und CDs.