Centre Culture Régional
Dudelange opderschmelz

1a rue du centenaire
L-3475 Dudelange

14.02.2014

20h00
opderschmelz

Prévente / Vorverkauf

15 € (+ FRAIS/VVK-GEBUHREN)

Caisse du soir /
Abendkasse

20 €

KULTURPASS: Entrée gratuite / Freier eintritt / Free Entry

Achetez votre ticket aux places de
prévente habituelles ou
directement en ligne.


Richie Beirach, piano

Gregor Hübner, violin

George Mraz, bass

"Beirach und Hübner gelang ein anspruchsvoller und unterhaltsamer Spaziergang durch die Klanggalerie der Möglichkeiten des musikalischen Dialogs."
Süddeutsche Zeitung

The players have respected the humanity of the music and brought their own humanity to it
The Guardian

Richie Beirach zelebriert Jazz zum Luftanhalten, beherrscht als einer der wenigen die Synthese von Klassik und Jazz."
Reutlinger Tageblatt


Der gebürtige New Yorker Richie Beirach wurde einem weltweiten Publikum bekannt, als er in den 1970er Jahren Stan Getz und Chet Baker begleitete. Als einer der einflussreichsten Pianisten des Jazz veröffentlichte er zudem zahlreiche Solowerke, beispielsweise auf ECM Records. Die unerschöpfliche Kreativität des New Yorker Jazzpianisten Richie Beirach findet ihren Ausdruck in unzähligen Schallplattenproduktionen mit den Großen der internationalen Jazzszene. Freddie Hubbard, Lee Konitz, Chet Baker, John Abercrombie, Jack DeJohnette und viele andere gehören zu seinen Partnern. Mit vielen seiner Kompositionen hat Richie Beirach Jazzgeschichte geschrieben. Er gründete 1997 mit Gregor Hübnerein preisgekröntes Duo, das für den Grammy nominiert wurde. Mit dem grossen Bassisten George Mraz spielten sie drei erfolgreiche CDs für das Label ACT ein. 

Der deutsche Violonist mit Zigeunerwurzeln Gregor Huebner lebt seit 1994 in New York. Der ehemaliger Schüler von Beirach wurde mit dem Presidents Award ausgezeichnet und gewann den Jazzpreis von Baden-Württemberg. Neben seinen anderen zahlreichen Projekten ist Gregor Hübner seit 1996 der feste Duopartner von Richie Beirach. Huebner spielte auch u.a. mit Randy Brecker, John Patitucci, Billy Hart. Er machte Aufnahmen mit Diane Reeves und Joe Zawinul und ist mit seinem Ensemble Sirius String Quartet und dem NY-NRG eine feste Größe in der New Yorker Musikszene.

George Mraz, der ursprünglich aus der Tschechischen Republik stammt, siedelte schon 1968 über nach New York, wo er schnell in Kontakt trat mit Miles Davis, Bill Evans, und Dizzy Gillespie. Als Mitglied des Oscar Peterson Trio, des Thad Jones Trio, des Tommy Flanagan Trio, des Joe Henderson Trio und vielen anderen international anerkannten Gruppen, wurde er einer der meistbeschäftigsten Bassisten im Jazz. Er war regelmäßig tätig in der Band von Herbie Hancock und gilt als einer der Bassisten mit den meisten LP- und CD-Aufnahmen.