Centre Culture Régional
Dudelange opderschmelz

1a rue du centenaire
L-3475 Dudelange

16.03.2011

20h00
opderschmelz


Kaum eine europäische Sängerin hat in den letzten Jahren soviel Interesse erregt und soviel Zuspruch gefunden wie Rebekka Bakken. Die Kritik überhäuft sie mit Superlativen: „Bis unter die Haarspitzen erotisch“ (FAZ), „Die Gesangssensation des Jahres“ ( Münchner AZ), „Unerhört gut“ (Die Welt), „Einfach nur schön“ (Brigitte). Hervorragende Verkaufszahlen ihrer euphorisch gefeierten Debut-CD „The Art of How to Fall“, der Folgeplatten „Is That You“ und „ I keep my Cool“ sind Beleg für ihre Ausnahmestellung. In ganz Europa trat sie vor vollen Konzertsälen auf und hinterliess ein begeistertes Publikum. Rebekka Bakken hat nicht nur eine aufregende, einnehmende und sinnliche Stimme, sie hat auch etwas zu sagen. Mit ihrer intimen und offenen Art schreibt und singt sie ihre selbstbewussten, poetischen und eleganten Zeilen und Melodien. Sie zeigt sich als starke und individuelle Stimme im besten Sinne der großen Singer/Songwriter-Tradition, als Musikerin bewegt sie sich zwischen Folk-Pop und Jazz. Die jüngste Etappe auf Rebekka Bakkens aufregender musikalischer Odyssee der Selbstfindung findet in einer Trio-Besetzung statt. In Begleitung von Flügel und Kontrabass will Rebekka Bakken eine noch intimere Atmosphäre zaubern, noch direkter das Publikum ansprechen. Mystique scandinave, mélange de folk-pop et de jazz – les chansons de Rebekka Bakken sont d’une riche étoffe. Elle a une voix sublime embrassant trois octaves et aux accents singuliers, aux grooves profonds à la Joni Mitchell, éraillée et puissante comme Janis Joplin, traînante parfois comme Bob Dylan qu’elle adore. Elle a 24 ans lorsqu’elle décide de quitter la Norvège et de devenir chanteuse. La journée, elle est serveuse, la nuit elle se produit avec son groupe dans les bars de New York. Il faudra plusieurs années avant qu’elle ne perce. Et en 2003, l’album "The Art of How to Fall" est encensé par la critique et le public. Son quatrième album "Morning Hours" met en évidence un nouveau tournant musical dans la carrière de Rebekka, sa voix stupéfiante se met au service d’un folk-blues chaleureux, aux nuances finement ciselées.