Centre Culture Régional
Dudelange opderschmelz

1a rue du centenaire
L-3475 Dudelange

31.10.2010

17h00
opderschmelz


Die in Argentinien geborene Mercedes Arcuri began in Buenos Aires ihre musikalische Ausbildung. Seit 2003 lebt die Sopranistin in Madrid und treibt ihre Karriere in Spanien voran: Auszeichnungen erntete sie nicht nur bei zahlreichen Gesangswettbewerben; ihr Weg führte sie auch an die bedeutendsten Opernhäuser des Landes: so sang sie zum Beispiel am Teatro Real, Madrid, am Teatro Cervantes in Malaga, am Auditorio Nacional oder dem Palau de la Musica in Barcelona. Ihr Repertoire umfasst Oper und Zarzuela ebenso wie Oratorien und kammermusikalische Werke. Die Mezzosopranistin Éva Pánczél begann ihre Gesangsausbildung bei Ida Böröndi in Eger; später studierte sie Gesang an der Franz-Liszt-Musikakademie in Budapest bei Edith Fàbry und der Kammersängerin Paola Takàcs Scarpa. Seit 1985 ist sie Ensemblemitglied der Staatsoper Budapest und häufiger Gast internationaler Festivals und Opernhäuser. Auch als Lied- und Oratoriensängerin bezaubert Eva Pànczél das Publikum mit ihrem besonders schönen Timbre, ihrer exzellenten Interpretation und einzigartigen Bühnenpresenz. Schon in frühester Kindheit zog es den aus Cluj in Transsilvanien stammenden Sänger Csaba Fazekas zum Theater. Bereits in Kindertagen begann er seine musikalische Ausbildung und erhielt neben Klavier- und Gesangsunterricht auch Unterricht in klassischem Tanz. Nach dem Abitur studierte der Kavalierbariton Gesang am Konservatorium seiner Heimatstadt Cluj, später setzte er seine Studien in Budapest und Luxemburg fort. Nach seinem Debüt am Anhaltischen Landestheater Dessau führten ihn weitere Engagements nicht nur an die Staatsopern von Cluj und Budapest, auch in Deutschland, der Schweiz, in Luxemburg und den skandinavischen Ländern stellte er Charaktere wie Don Giovanni (W. A. Mozart, „Don Giovanni“), Silvio (R. Leoncavallo, „I Pagliacci“) oder Dr. Falke (J. Strauss, „Die Fledermaus“) dar. Patrick Simper erhielt seine Gesangs- und Opernausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Nach Engagements an der Oper Frankfurt und bei den Bayreuther Festspielen als Opernchorsänger war er als Solist am Mainfranken Theater Würzburg und als seriöser Bass und schwerer Spielbass am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken engagiert. Xavier Rivadeneira wurde in Quito, Ecuador geboren. Nach einem Jurastudium absolvierte er seine Gesangsausbildung zunächst bei Blanca Hauser am „National Conservatory of Music“ in Quito, dann ab 1991 an der Franz-Liszt-Musikakademie in Budapest. Die warm tembrierte Stimme des Tenors war bisher in zahlreichen Aufführungen der Staatsoper Budapest und an vielen anderen internationalen Opernhäusern zu hören. Marie-José Hengesch, geboren und aufgewachsen in Düdelingen, erhielt ihren ersten Musikunterricht bei Pierre Cao und Christiane Mattern an der Musikschule in Düdelingen. Anschließend setzte sie ihre musikalische Ausbildung bei François Rukavina am Konservatorium in Luxemburg fort. Es folgte ein vierjähriges Klavierstudium in der Klasse von Olivier Gardon in Straßburg, wo sie gleichzeitig an der Université des Sciences Humaines Musikwissenschaften studierte. Marie-José Hengesch ist „Professeur de piano et d’accompagnement au piano“ am Konservatorium in Luxemburg. Sie gibt regelmäßig Kammermusikkonzerte und tritt als Klavierbegleiterin von Solisten und Chören auf. GALA D’OPERA ITALIANA E FRANCESE Programme 1ère partie Gioacchino Rossini - Il barbiere di Siviglia "Largo al factotum" (Figaro) Csaba Fazekas Vincenzo Bellini - I Capuleti e i Montecchi "Oh, quante volte" (Giuletta) Mercedes Aucuri Gaetano Donizetti - Don Pasquale "Sogno soave e casto" (Ernesto) Xavier Rivadeneira Gaetano Donizetti - La favorita "Fia dunque vero, oh ciel" (Leonora) Éva Pánczél Gioacchino Rossini - Il barbiere di Siviglia "La Calunnia" (Don Basilio) Patrick Simper Gaetano Donizetti - L'elisir d'amore "Tran, tran, tran, tran. In guerra ed in amor" (Adina, Nemorino, Belcore) Mercedes Aucuri, Xavier Rivadeneira, Csaba Fazekas Gaetano Donizetti - L'elisir d'amore "Udite udite, o rustici" (Dulcamara) Patrick Simper Vincenzo Bellini - Norma "Mira, o Norma" (Norma, Adalgisa) Mercedes Aucuri,Éva Pánczél Umberto Giordano - Andrea Chénier "Come un bel dì di maggio" (Andrea Chénier) Xavier Rivadeneira Francesco Cilèa - Adriana Lecouvreur "O vagabonda stella d’Oriente" (Principessa di Bouillon) Éva Pánczél Gaetano Donizetti - Don Pasquale "Cheti, cheti immantinente" (Don Pasquale, Malatesta) Patrick Simper, Csaba Fazekas 2ième partie Ambroise Thomas - Mignon "Je suis Titania la blonde" (Philine) Mercedes Aucuri Giuseppe Verdi - Don Carlo "E lui! ... desso ! ... L’Infante" (Don Carlo, Rodrigo, un Frate) Xavier Rivadeneira, Csaba Fazekas, Patrick Simper Giuseppe Verdi - Don Carlo "Ella giammai m’amò" (Filippo) Patrick Simper Georges Bizet - Carmen "Seguidilla" (Carmen) Éva Pánczél Georges Bizet - Carmen "Parle-moi de ma mère" (Micaëla, Don José) Mercedes Aucuri, Xavier Rivadeneira Jules Massenet - Herodiade "Vision fugitive" (Hérode) Csaba Fazekas Charles Gounod - Faust "Le veau d'or" (Méphistophélès) Patrick Simper Giuseppe Verdi - Don Carlo "O don fatale" (Principessa Eboli) Éva Pánczél Giuseppe Verdi - Rigoletto "Bella figlia dell’amore" (Rigoletto, Gilda, Duca di Mantova, Maddalena) Csaba Fazekas, Mercedes Aucuri, Xavier Rivadeneira, Éva Pánczél