Centre Culture Régional
Dudelange opderschmelz

1a rue du centenaire
L-3475 Dudelange

14.06.2009

17h00
opderschmelz


Alexey Lebedev zählt zu den vielversprechendsten Pianisten der jüngeren Generation. Er konzertiert als Solist bei zahlreichen Klavierabenden, Orchesterkonzerten und als Kammermusiker (Duo Arte Mozart, zusammen mit dem koreanischen Pianisten Sunghoon Hwang) in Frankreich, Spanien, Italien, den Niederlanden, Deutschland, Russland. Alexey Lebedev wurde 1980 in St. Petersburg geboren und gewann bereits als Zwölfjähriger einen Klavierwettbewerb in seiner Heimatstadt. Mit 14 gab er sein Debut mit Rachmaninows Klavierkonzert Nr. 2. Er studierte am St. Petersburger Rimsky-Korsakov Staatskonservatorium in den Klassen von Prof. Tatiana Kravchenko und Prof. Tatiana Zagorovskaya sowie an der Hochschule für Musik und Theater Hannover in den Klassen von Prof. Einar Steen-Nökleberg, Prof. Matti Raekallio und Prof. Mi-Kyung Kim. Alexey Lebedev besuchte Meisterkurse von William Grand Nabore, Joaquin Soriano und Xu Zhong. Alexey Lebedev gewann zahlreiche erste Preise an internationalen Klavierwettbewerben, u.a. beim "Toscana Classica" internationalen Klavierwettbewerb in Italien (2008), beim Maria Campina internationalen Klavierwettbewerb in Faro, Portugal (2008),beim 10. Euterpe internationalen Musikwettbewerb in Italien (2008), beim "Ile de France" internationalen Klavierwettbewerb in Paris, Frankreich (2007), beim Huesca internationalen Klavierwettbewerb in Spanien (2005),beim "Peter the Great" internationalen Musikfestival in Gröningen, Niederlande (1998), beim Dobrich internationalen Musikwettbewerb in Bulgarien (1998). Er gewann auch mehrere internationale Top-Preise, u.a.: Arturo Benedetti Michelangeli internationaler Klavierwettbewerb in Perugia, Italien, Dmitri Schostakowitch internationaler Klavierwettbewerb in St. Petersburg, Russland, Alexander Skrjabin internationaler Klavierwettbewerb in Paris, Frankreich. Es folgten Einladungen verschiedener internationaler Musikfestivals, wie des "Virtuosen des XX. Jahrhunderts Festivals in St. Petersburg, des Klavierfestivals in Merignac (Bordeaux), des "Klassik in der Altstadt" Festivals in Hannover, des Maratea Festivals, des Wennigsen Musikfestivals und des Perugia Festivals. Für den Festspielsommer 2006 in Bayreuth erhielt er ein Stipendium des Richard-Wagner-Verbands. F. Busoni, Elegie "Meine Seele bangt und hofft zu Dir...." J. Haydn, Sonate As-Dur Hob. XVI: 46 M. de Falla, Fantasia Betica L. van Beethoven, Sonate d-Moll op. 31 Nr. 2 ("Der Sturm") A. Scriabin, Fantasia h-Moll op. 28