Centre Culture Régional
Dudelange opderschmelz

1a rue du centenaire
L-3475 Dudelange

26.02.2009

20h00
opderschmelz


Präsentiert von www.laut.de & Sleaze Magazin Seit 1995 als Berliner Kultband gefeiert, sorgt die vielköpfige Band nicht nur auf Europas Bühnen für Furore. Nach rauschenden Anfangsjahren haben die Berliner längst die Etikettierung einer lustig zusammen gewürfelten Band abgelegt. In ihren Live-Konzerten überraschen die 17 Hippies mit unerwarteten musikalischen Momenten. Kein Wunder, dass sie sich mittlerweile zu einem allgegenwärtigen Geheim-Tipp gemausert haben. Ob in Clubs, auf Festival-Bühnen oder im Film, ihre Musik und deren energetische Darbietung fesselt das Publikum von Texas bis Budapest. Über 1000 Konzerte gab die Band seit ihrem Bestehen in Deutschland, Frankreich, Spanien, Belgien, den Niederlanden, Italien, Ungarn, Österreich, Tschechien, Russland, USA und Japan. Ihre Entstehungsgeschichte und die der einzelnen Mitglieder liest sich wie eine Chronik des Berliner Musik-Lebens seit den 80er Jahren. Heute stehen sie zu dreizehn Musikern auf der Bühne und produzieren ihren typischne Sound mit Kontrabass, Banjo, Ukulele und Gitarre, rhythmische Basis über die sich das Melodiegeflecht aus Geigen, Violoncello, Akkordeon, Klarinette, Trompete und Posaune legt. Die Idee war von Anbeginn, traditionelle Musik aus Osteuropa, Frankreich und Amerika mit eigener Berliner Prägung zu versehen. Vor dem Hintergrund anglo-amerikanischer Pop- und Rockmusik fing die Suche nach den eigenen Traditionen an. Den Drive und die Fülle der weltmusikalischen Einflüsse haben die 17 Hippies dabei in ein neues Licht gerückt. Im Oktober 2002 wurde ihre dritte CD, der Soundtrack zum Film »Halbe Treppe« von Andreas Dresen veröffentlicht. Der mehrfach preisgekrönte Film (u.a. Deutscher Filmpreis in Silber, silberner Bär der Berlinale) lockte in Deutschland über 500.000 Zuschauer in die Kinos und wurde in über 13 Ländern gezeigt. Mit ihrem 2004 erschienenen ersten Studio-Album "IFNI" tourten sie erfolgreich durch mehr als 7 europäische Länder bis nach Japan. Neben ihren Live-Konzerten und CD-Produktionen zählen mittlerweile zahlreiche Filmmusiken, Kooperationen mit anderen Musikern, wie z.B. Marc Ribot (Gitarrist von Tom Waits) und Jakob Ilja (Element of Crime) und Sideline-Projekte zu ihrer Erfolgs-Story. Das neue Album "Heimlich" erschien im Februar 2007. Tourbesetzung (13 Musiker) Antje Henkel – Klarinette, Saxophon Carsten Wegener – Kontrabass, Säge, Gesang Christopher Blenkinsop – Ukulele, Bouzouki, Gesang Daniel Friedrichs – Geige Dirk Trageser – Gitarre, Gesang Elmar Gutmann - Trompete Henry Notroff – Klarinette Kerstin Kaernbach – Geige Kiki Sauer – Akkordeon, Gesang Kruisko – Akkordeon Lüül - Banjo, Gitarre Rike Lau – Cello, Gesang Uwe Langer – Posaune, Trompete, Horn