Centre Culture Régional
Dudelange opderschmelz

1a rue du centenaire
L-3475 Dudelange

04.12.2018

19h30
opderschmelz - Petit Auditoire

Entrée libre / Freier Eintritt / Free Entry


Conférencier : Thomas Kolnberger, Historiker, Forscher an der Universität Luxemburg, zur Zeit verantwortlich für das Projekt RIP (Begräbniskulturen), das auch in Düdelingen tätig ist.

Ehrung und Entsorgung : Tote Soldaten in „fremder Erde“ am Beispiel Düdelinges 

Im 1. Weltkrieg sterben Soldaten in „fremde Erde“. Nicht nur direkt auf dem Schlachtfeld, sondern auch infolge von Verletzungen und Krankheit wie in den Lazaretten in Düdelingen. Diese Realität stellt sowohl die nationalen wie die kommunalen Autoritäten vor neue Fragen, denen der Vortrag am Beispiel Düdelingens nachgehen wird. 

Thomas Kolnberger ist Doktor der Geschichte. Er ist der Autor einer vielbemerkten Publikation über die Luxemburger in der niederländischen Kolonialarmee. Zur Zeit forscht er an der Universität Luxemburg und ist hier mitverantwortlich für das Projekt RIP das die Entwicklung der Sepulkrakulture in Luxemburg seit dem 19. Jh. untersucht. 

Conférence en langue allemande