Centre Culture Régional
Dudelange opderschmelz

1a rue du centenaire
L-3475 Dudelange

16.02.2011

20h00
opderschmelz

KULTURPASS: Entrée gratuite / Freier eintritt / Free Entry

Achetez votre ticket aux places de
prévente habituelles ou
directement en ligne.


Art Lande gilt als brillanter Pianist in der Tradition von Bill Evans und hat unter Musikerkollegen schon Kult-Status erreicht. Jeder seiner seltenen Auftritte in Europa ist ein Ereignis besonderer Art. Seine Reputation erwarb sich Lande anfangs durch seine Liaison mit dem Jazzlabel ECM, für das er zwischen 1973 und 1981 drei Alben unter eigenem Namen einspielte. Er begleitete aber auch sowohl Jan Garbarek wie auch Mark Isham auf deren ECM-Alben. 1973 veröffentlichte er sein erstes Album „Red Lanta“ für ECM Records, wo er im Duo mit Jan Garbarek spielt. Im Jahr 1976 gründete Lande das gefeierte Quartett Rubisa Patrol, mit dem Trompeter und Filmkomponisten Mark Isham, dem Bassisten Bill Douglas und Glenn Cronkhite. Die Gruppe spielte drei Alben ein: „Rubisa Patrol“ (1976), „Desert Marauders“ (1977), „The Story Of Ba-Ku“(1978). Art Lande arbeitete jahrelang mit den bekanntesten Jazzern zusammen. Der Saxophonist, Bassklarinettist, Flötist und Komponist Gebhard Ullmann, der abwechselnd in New York und seiner Heimatstadt Berlin lebt, spielt seit Jahrzehnten auf höchstem internationalen Niveau und verbindet in einem Spagat die Extravaganzen der Berliner Schule mit der New Yorker Downtown-Tradition. Er hat für seine Arbeit mehrere Preise erhalten, darunter den Preis der Deutschen Phono Akademie und den Julius Hemphill Award im Jahre 1999. Seine beim Label ‘Soul Note’ veröffentlichten Produktionen der letzen Jahre wurden von der Kritik weltweit gefeiert. Chris Dahlgren studierte bis 1986 am Musikkonservatorium der University of Cincinnati Jazz und bis 2003 Komposition und experimentelle Musik an der Weyslean University bei Anthony Braxton, Alvin Lucier und Christian Wolff. Außerdem nahm er Kontrabassunterricht bei Dave Holland, Barry Green und François Rabbath. Er trat dann als Sideman auf mit u.a. Joe Lovano, Charles Tolliver, Red Rodney und Herb Ellis, und tourte mit der Folk-Rock-Gruppe Over the Rhine. 1996 erschien sein Debütalbum „Slow Commotion“.