Centre Culture Régional
Dudelange opderschmelz

1a rue du centenaire
L-3475 Dudelange

24.03.2020

10h15
opderschmelz - Grand Auditoire

Kinder

Prévente / Vorverkauf

5 € (+ FRAIS/VVK-GEBUHREN)

Kinder

Caisse du soir /
Abendkasse

7 €

Kinder

KULTURPASS: Entrée gratuite / Freier eintritt / Free Entry

Achetez votre ticket aux places de
prévente habituelles ou
directement en ligne.

Erwachsene

Prévente / Vorverkauf

10 € (+ FRAIS/VVK-GEBUHREN)

Erwachsene

Caisse du soir /
Abendkasse

15 €

Erwachsene

KULTURPASS: Entrée gratuite / Freier eintritt / Free Entry

Achetez votre ticket aux places de
prévente habituelles ou
directement en ligne.


  • DE
  • Das „Uhu Experiment“ ist ein individuelles Hörerlebnis und ein Spielraum für kollektives Nachdenken zugleich. Entlang philosophischer Dilemma-Situationen zum Thema Lüge und Wahrheit treffen die Teilnehmenden Entscheidungen und gestalten das Stück unmittelbar mit. Bei den improvisierten Antworten darf das mitspielende Publikum lügen, dass sich die Balken biegen, oder brav bei der Wahrheit bleiben. Ihre Körper verändern die Anordnung im Raum. Gegensätzliche Positionen werden verhandelbar, unterschiedliche Rollen dürfen eingenommen werden. Es geht um die Lust am Denken und den Mut, die eigene Meinung zu sagen oder auch nicht. Die Theaterprofis fungieren als engagierte Spielleiter*innen, mit einem Fundus an Geschichten und dokumentarischen Interviews, die in Zusammenarbeit mit einer Schulklasse vom Schulhaus Entlisberg entstanden sind.

    Was gehört zum «Uhu Experiment»?

    Jede und jeder muss viele Regeln befolgen. Regeln sind wichtig. Sie helfen mit, dass das Zusammenleben gut funktioniert. Auch im Theater gibt es Regeln. Aber im Unterschied zu den Regeln in der Schule und den Regeln zu Hause können wir im Theater viele Regeln selber festlegen und erfinden. Weil die Regeln eben nur für das Theater gelten und nicht für die «reale» Welt.

    Das ist interessant, wie ein Experiment:  Wir wollen mit den Schülerinnen und Schülern Regeln erfinden! Regeln, die wir für gut befinden, oder auch Regeln, die wir als ungerecht wahrnehmen. Je nachdem. Und dann wollen wir herausfinden, ob wir sie einhalten können. Und was passiert, wenn wir gegen Regeln verstossen.

    Tammy Reichling von hei!YA Productions ist Diplom Pädagogin, Schauspielerin und Theaterpädagogin aus Luxemburg. Sie hat einige Theaterstücke für junges Publikum konzipiert und arbeitet vorzugsweise sozialpolitische Themen für das Theater aus, am liebsten mit Kindern zusammen, die Experten ihres Alltags sind.

    Die Kooperationspartner aus Zürich sind Schauspielerinnen und Musikerinnen von Mandarina&Co. Sie wollen diesmal ein Theater entstehen lassen, bei welchem die Schülerinnen und Schüler in die Kreation eingebunden werden. So entscheiden Sie mit, wie das Stück verläuft.

    ***

    Konzept & Regie: Diana Rojas-Feile

    Musikkomposition: Victor Moser

    Bühnenbild/Kostüme/Licht: Theres Indermaur

    Performance von und mit: Lukas Kubik, Victor Moser, Diana Rojas-Feile

    Produktion & Theaterpädagogik Luxemburg: hei!YA Productions / Tammy Reichling

    Fotografie: Claudia Popovici


    ***

    Ein interaktives Theaterstück in deutscher Sprache für Menschen ab 10 Jahren.

    Dauer: 70 Min. ohne Pause

    Vor dem Theaterstück findet eine Einführung von 30 Min. statt.

    ***

    Eine Koproduktion des CCRD opderschmelz, Neimënster, der Gemeinde Leudelange und dem Fabriktheater der Roten Fabrik Zürich, Museum für Kommunikation Bern, Theater am Gleis Winterthur, Theater Tuchlaube Aarau und Theater Purpur Zürich.

    Gefördert durch: Kanton Zürich Fachstelle Kultur, Pro Helvetia - Schweizer Kulturstiftung, Stiftung für Radio und Kultur Schweiz SRKS/FSRC, Ernst Göhner Stiftung, Fondation Nestlé pour l'Art, Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Zürich, Migros Kulturprozent, Schweizerische Interpretenstiftung SIS, Georges und Jenny Bloch Stiftung und Hamasil Stiftung.